Finanzrudel Community Forum

Wohnen zur Eigentum oder Miete?

Guten Tag

ich erzähle euch mal die Unterschied zwischen Wohnen auf Eigentum und Miete.

Miete:

  1. Vorteile: Flexibilität wegen schnelle Umzugsmöglichkeit, Günstige Preise, Nebenkosten abgesehen von Mietkaution, Strom, Wasser und gegebenfalls Gas entfällt

  2. Nachteile: Abhängigkeit vom Vermieter, geringe Gestaltungsmöglichkeiten, wenig Freiräume (z.B Regelungen wegen Haustiere)

Eigentum:

  1. Vorteile: Viel Gestaltungsmöglichkeiten, Unabhängigkeit, Keine Mietkosten, viele Freiräume (z.B. Regelung wegen Haustiere), Vererbbar

  2. Nachteile: Teure Nebenkosten, Anfälligkeit gegenüber Repressionen (Enteignung, Zusätzliche Steuern & Abgaben, Auflagen, Zwangsversteigerungen, Zwangsvollstreckungen* usw.), im Falle der Hypothek Abhängigkeit vom Kreditoren, Lethargie beim Umzug

„Besitze nichts, kontrolliere alles.“ - John Davison Rockefeller, Gründer und CEO von The Standard Oil Company (heute Exxon Mobil Corporation)

Auch ich muss zur Beginn zur Miete wohnen. In Zukunft werde ich über die Institution** ein Haus holen, dessen Institution als Eigentümer auftritt und lasse mir die lebenslange Wohnrecht zu. Das würde die Anfälligkeit für Repressionen mindern und bezahlt auch noch die Nebenkosten, wenn die Institution massiv Gewinne einfährt.

In München, DE ist sehr schwierig eine Mietwohnung und Haus zu bekommen.

Wollt ihr auch zur Eigentum oder Miete wohnen?

Frohe Weihnachten

haqrt

*in der Schweiz Betreibung genannt.
**GmbH, AG oder Stiftungen.

1 Like