Finanzrudel Community Forum

Swissquote vs. Yuh? (ETF)

Hallo zäme

Ich bin Neuling und möchte nun auch starten zu investieren, da das Geld bekanntlich auf dem Sparkonto nur wenig bringt. Da ich weniger risikofreudig bin, sehe ich vor allem investments in ETFs.
Ich habe schon diverse Post hier im Forum durchgestöbert aber möchte trotzdem noch eure Meinung abholen.

Hier mein Plan:

  • Einmalig: ca. 20‘000 CHF
  • Monatlich: ca. 2’000 CHF
  • Dividenden werde ich wieder in ETFs investieren, folglich am besten thesaurierend

Für mich kommen aktuell nur CH-Banken in Frage. Basierend auf recherchen sind Swissquote und Yuh wohl die Favoriten für mein Anliegen.

Bei Swissquote würde ich nach erster Recherche folgende ETFs wählen, da diese eine tiefe TER aufweisen und die Performance und Diversifikation gut aussieht:

  • iShares Core S&P 500 UCITS ETF USD (Acc) → 0.07 TER
  • iShares Core SPI ETF (CH) → 0.10 TER
  • iShares Core EURO STOXX 50 UCITS ETF EUR (Acc) → 0.10 TER

Bei Yuh gibt es leider nur ein Thesaurierenden ETF. Sprich fallen dann immer wieder die Gebühren beim Kauf an. Auch sind die TER vergleichsweise relativ hoch (0.20, 0.08, 0.40, 0.35, 0.09).

Was würdet ihr mir empfehlen? SQ oder Yuh? Falls SQ, wohl nur 2-3x pro Jahr investieren um die Kosten tief zu halten? Die 9CHF + Zusatzabgaben bei SQ vs. 0.5% pauschal bei Yuh. Mit dem monatlichen Investment möchte ich sicherstellen, dass es „keinen falschen Zeitpunkt“ zum einkaufen gibt.
Ich habe einmal irgendwo gelesen, dass sich SQ vor allem lohnt wenn man ein Portfolio >60k hat. Die 60k sollte ich nach 3-4 Jahren ja dann erreicht haben.
Was wäre euer Vorgehen bzw. Strategie mit meiner Ausgangslage?

Vielen lieben Dank für die Hilfe!
Liebe Gruess

1 „Gefällt mir“

Bei diesen Beträgen würde ich eher Swissquote nehmen, da die Auswahl besser ist und wenn du es etwas optimierst auch günstiger fährst von den Gebühren her. Wie du gesagt hast, nicht jeden Monat investieren sondern halt 2-3x pro Jahr. Damit hast du immer noch einen guten DCA Effekt und die Mindestschwelle bei SQ 60k CHF erreichst du auch relativ schnell wie du geschrieben hast. Würde da also auf SQ setzen.

Ev. könntest du noch etwas Gebühren sparen wenn du statt 3 nur einen ETF nehmen würdest. Bei deiner Auswahl stellt sich die Frage wie du die 3 den Gewichten würdest und du würdest damit ziemlich sicher den US, CH, FR, DE Markt stark übergewichten.

1 „Gefällt mir“

Vielen Dank @AlephOne für deine Antwort! Werde nun wie von dir vorgeschlagen SQ weiterverfolgen :slight_smile:

1 „Gefällt mir“