Finanzrudel Community Forum

Professioneller Leerverkauf

Guten Abend

Ich zeige euch, wie man den Leerverkauf professionell praktiziert.

Ziel der Leerverkäufe sind Profit. Kann man auch nebenbei als Absicherung (amerikanisch Hedging) verwenden.

Professioneller Leerverkauf (Variante 1)

  1. Gedeckt (Basiswert befindet sich im Besitz, keine Verleiher als tatsächlichen Besitzer des Basiswert nötig)
  2. Basiswert wird auf den Höhepunkt des Kurses verkauft
  3. Put Optionen auf denselben Basiswert zum gewünschten Ausübungspreis wird leerverkauft, um die Basiswert am Verfallstag (bei US-Optionen sogar auf Wunsch des Käufers jederzeit) billiger zu kaufen
  4. Bei Erfolg ist der Basiswert euer Eigentum durch die Ausübung durch Käufer bei Short Put zum billigen Basiswertpreis. Bei Scheitern könnt ihr die Prämie aus den Short Put behalten und müsst die Basiswert auch nicht zurückkaufen.

Professioneller Leerverkauf (Variante 2)

  1. Gedeckt (Basiswert befindet sich im Besitz als Sicherheit oder ihr besorgt die Sicherheiten als Basiswert.)
  2. Basiswert wird von den tatsächlichen Besitzern ausgeliehen und mit dem tatsächlichen Besitzer wird der Rückgabetermin vereinbart.
  3. Basiswert wird auf den Höhepunkt des Kurses verkauft. Kombination auch mit leerverkauften Put Option möglich, siehe Variante 1.
  4. Bei Erfolg durch billige Basiswertpreis dürft ihr den Grossteil euer Gewinn behalten. Bei Scheitern durch teure Basiswertpreis müsst ihr die Sicherheiten an die tatsächlichen Besitzer übergeben, dafür ist euer Verlust auf die Rückgabe und Deckung durch Sicherheiten limitiert.

Professioneller Leerverkauf (Variante 3)

  1. Gedeckt (Basiswert befindet sich im Besitz als Sicherheit oder ihr besorgt die Sicherheiten als Basiswert.)
  2. Die Call Option wird auf den Basiswert leerverkauft, um die Prämie zu kassieren und bei den sinkenden, seitwärtslaufenden Kursen zu behalten, billig zurückzukaufen oder beim steigenden Basiswertkurs die Basiswert teuer auf den Höhepunkt zu verkaufen.
  3. Auf denselben Basiswert wird der Put Option leerverkauft, um anschliessend die Prämie zu behalten oder zu billigen Basiswertpreisen zu kaufen.

Ungedeckte Leerverkäufe machen allen Beteiligten nicht glücklich. Wer ungedeckte Leerverkäufe praktiziert, ist ein Amateur, der in den offenen Messer läuft.

Variante 2 funktioniert leider nur bei Interactive Brokers und zu den Interactive Brokers zugehörige Franchise Banks wie Lynx oder Cap Trader. Swissquote praktiziert die Leerverkäufe in Kassageschäft aus Scheu vor Aufwand nicht, doch der Kernkapitalquote von über 20% könnte seine Sprache sprechen.
Würde ich selber bei Interactive Brokers Geschäfte betreiben, wäre mir unter den amerikanischen C-Corporations lieber, weil dort amerikanisches Recht herrscht und als juristische Person meine Haftung begrenzen kann.

Mit diesen einfachen Schritten könnt ihr die Ultimativer Hebelkraft erzielen.

Erfolgreiche Grüsse

haqrt

2 Like