Phil grüsst euch aus dem Aargau

Hallo zusammen
Ich bin Phil und komme aus dem Aargau.
Bin noch Neuling und hätte daher eine Frage.
Ich möchte für den Anfang so um die CHF 1000 bei Yuh in ETF investieren.
Die Idee währe dies auch kontinuierlich mit kleineren Beträgen auszubauen.
Ist es geschickter alles in einen ETF zu investieren oder auf mehrere zu verteilen?
Ich habe da folgende gefunden Swiss Blue Chips (CSSMI) und Global Blue Chips (IWDC). Sind die empfehlenswert? Beide sind CHF damit nicht noch der Wechselkurs bezahlt werden muss.
Habt ihr allenfalls andere Empfehlungen für Yuh?
Grüsse Phil

1 „Gefällt mir“

Hallo Phil und Herzlich Willkommen im Forum

Mit 1k CHF Start würde ich max. in 2 verschidene ETF’s Investiren.
Je kleiner die Kaufsumme dest mehr fressen Gebüren deinen „Gewinn“, mit einem Fixenspar Anteil Monatlich von 500CHF pro Monat würde ich abweselnd je einer der Beiden ETF’s Kaufen.

Grundsätzlich lohnt sich meisst ab grösser 500CHF, jedoch kenn ich mich mit Yuh zu wenig aus.

Hier im Forum findest du relativ viele die SQ nutzen, ich persöndlich nutze noch die Börse Bern via einer kleinen Lokalbank.

Die Grundhaltung hier ist jeder muss für sich entscheinden was er selber mit seinem Geld machen will.
Einge haben auch ausländische Broker damit sie Gebüren etc. sparen können. Jedoch sind Neobroker hier im Forum glaube ich nicht sehr beliebt.

Gruss
Wawuschell

1 „Gefällt mir“

Hallo Wawuschell
Besten Dank für deine Antwort.
SQ habe ich mir auch angeschaut scheint aber, nach dem was ich hier gelesen habe, erst bei einem grösseren Portfolio empfehlenswert zu sein.
Bei Yuh hat man im Gegenzug zu SQ keine laufenden gebühren. Sollte daher für dein einstieg geeigneter zu sein.
Leider ist bei Yuh das Angebot zum investieren nicht ganz so üppig.
Betreffend der menge an ETF müssen es nicht zwingend mehrere sein. Ich dachte einfach das dies Schwankungen etwas ausgleichen könnte.
Was ist deine Einschätzung zu den beiden erwähnten ETF?
Gruss Phil

Hi Phil

Cool zu hören dass du mit dich mit dem Thema investieren auseinandersetzt. :slight_smile:
Ich denke Yuh ist eine gute Einstiegsplattform. Die Gebühren sind überschaubar und es gibt die Möglichkeit, Sparpläne einzurichten. Später kannst du ja immernoch zu einem anderen Broker wechseln, wenn du mehr Auswahl und Funktionen möchtest.

Zu den zwei erwähnten ETFs. Grundsätzlich machst du nichts falsch bei der Auswahl. Ein ETF (CSSMI) versucht den CH Aktienmarkt abzubilden, der andere (IWDC) den globalen Aktienmarkt.

Allerdings habe ich zwei Anmerkungen.
Der CSSMI bildet den SMI ab, wobei 3 Aktien zusammen über 50% des Index ausmachen. Dies ist auch beim ETF der Fall. So haben Roche (18.6%) Nestle (17.9%) und Novartis (16.95%) eine Gewichtung von insgesamt 53.45%. DIe verbleibenden 46.55% werden von den anderen 17 Unternehmen eingenommen. Die Produktseite des ETF findet man hier. Ob man sich mit dieser Gewichtung zufrieden gibt oder einen anderen ETF auf den Schweizer Aktienmarkt wählt, ist jedem selbst überlasssen.

Der ETF mit dem Kürzel IWDC bildet den MSCI World Index ab. In diesem Fall ist der ETF (IWDC) als währungsgesichertes (engl. hedged) Produkt aufgesetzt. Darum ist der ETF in CHF handelbar, im Gegensatz zum Index, der in USD berechnet wird. Währungsgesicherte Produkte sind in der Regel ein wenig teurer als ein vergleichbares Produkt in der ursprünglichen Währung, da das Absicherungsgeschäft zusätzliche Kosten verursacht. Allerdings beträgt der Kostenunterschied in diesem Fall 0.05% p.a., was eher wenig ist (Vergleich IWDC in CHF und IWRD in USD). Ob jemand einen ETF in währungsgesicherter Form kaufen möchte, ist wie immer von den eigenen Präferenzen abhängig.

2 „Gefällt mir“

Hallo nester22
Besten Dank für deine Antwort und die Erklärungen.
Denke ich werde einmal mit dem Global Blue Chips (IWDC) starten.
Ev. kommt der Swiss Blue Chips (CSSMI) dann später noch dazu.
Gruss Phil