Finanzrudel Community Forum

Neuveranlagung Quellensteuer

Ich habe für 2020 zum ersten Mal eine Neuveranlagung der Quellensteuer eingereicht.
Stichtag war Ende März.

Im Netz konnte ich nichts zur Bearbeitungzeit finden. Hat hier zufällig jemand Erfahrung damit?

Evtl. Könnte man auch einige Tipp und Tricks hier diskutieren welche Dinge beim Absetzen gerne mal übersehen werden.

Hallo pat
Die Bearbeitungszeit kann bis zu 4 Jahre in Anspruch nehmen. Da braucht man leider etwas Geduld…

Danke für deine Antwort.

4 Jahre? Ich nehm das mal als das 95% Quantil? :sweat_smile:

Vielleicht bekommen wir ja eine geringe sample zusammen die einen guten Mittelwert erkennen lässt. Besonders relevant wäre für mich der Kanton Zürich.

Da es meine erste Einreichung war, frage ich mich dann natürlich irgendwann, wann es Zeit ist mal nachzufragen - nicht, dass diese irgendwo verloren ging. Wobei sich dieser Gedanke dann wieder verabschiedet hat jetzt.

Hab jetzt auch aus anderen Quellen gehört das eine mehrjährige Bearbeitungsdauer anscheinend nicht ungewöhnlich ist.
Das passt so gar nicht in das Bild was ich von den Schweizer Behörden im Hinblick auf Bearbeitungszeit bisher habe :sweat_smile:

Ärgerlich, dass sich das so nach hinten zieht - hätte auch jetzt schon gute Verwendung dafür.

Hallo pat-s,

Kannst du kurz erklären, um was es bei der Neuveranlagung der Quellensteuer geht? Wie sieht dein konkreter Fall aus?

Geltendmachung zusätzlicher Abzüge - ist auf der Kantonswebsite Zürich relativ gut beschrieben.

Soweit ich das gehört habe kann man da einiges an Steuern zurückkriegen - alleine schon, wenn man die 3a pro Jahr voll hat.

Ah ok, danke, jetzt ist’s klar.