IBKR Gebühren unklar

Ich möchte einen CH-basierten Vontobel-Fonds auf IBKR kaufen (Valor 002356802). Ich bin neu bei IBKR und habe mein Konto erst kürzlich eröffnet. Wenn ich eine „Buy Order“ von 20’000 CHF eingebe (ich habe das Geld noch nicht auf meinem Konto) und zur „Vorschau“ gehe, sagt sie mir „Cash needed for this order and other pending orders: 20205.67 CHF“. Das wäre also der Gesamtpreis inkl. Gebühren - also über 200 CHF an Gebühren. In meinem Konto habe ich bisher die Tiered Gebühren (Aktien, ETFs) gewählt. Wenn ich aber die FAQ zu den Gebühren lese, sollte die maximale Gebühr dann nicht 49 CHF betragen?
https://www.interactivebrokers.com/en/pricing/commissions-stocks-europe.php?re=europe - mache ich etwas falsch oder lese ich einfach nicht richtig?

Danke im Voraus für die Beantwortung dieser Anfängerfrage :slight_smile:

Könnte sein, dass es Sinn macht. Habe kurz auf der Seite von Vontobel nachgeschaut. Vontobel scheint bei seinen Funds 0.8% beim Kauf zu verrechnen (OCF). Das wären dann 160 Stutz. Aber bin nicht sicher, ob IBKR das dazu rechnet.

Hast du eine Market Order oder eine Limit Order angeschaut? Zumindest bei einer Market Order musst du etwas mehr Cash haben als Anzahl Anteile * aktueller Preis (+ Gebühren), da der Preis ja nicht fixiert ist und IBKR da eine Sicherheitsmarge reserviert. Aber falls der Preis nicht steigt, so bleibt etwas Cash übrig.

Die Gebühren wären bei SIX für 20k ca. CHF 15, sicher weniger als CHF 200. Das Maximum von CHF 49 (ab einem Trade von 98k) ist allerdings nur die IBKR-Kommission. Die Börsengebühren kommen noch dazu, aber sind auch nicht enorm hoch. Bei einem Kauf von einem ETF bei SIX betragen die Börsengebühren total CHF 1.88 + 0.015% (min. CHF 2.38, max. CHF 151.88).

Zu beachten ist noch, dass dieser Fonds ein Anlagefonds ist, kein ETF und IBKR bietet Schweizer Anlagefonds nicht direkt an. SIX ermöglicht den Handel von solchen Fonds trotzdem. Allerdings könnte es sein, dass der Spread dort zumindest manchmal höher ist als was man sich von ETFs gewöhnt ist. Bei SIX sehe ich für diesen Fonds einen durchschnittlichen Spread von 0.79%, das ist ziemlich hoch.

Bei Swissquote kannst du Schweizer Anlagefonds direkt zeichnen und bei gewissen Fonds (inkl. diesem Vontobel-Fonds) zahlst du eine Flat Fee von CHF 9 und es gibt weder Börsengebühren noch Stempelsteuern. Im Gegensatz zu ETFs ist hier manchmal Swissquote also tatsächlich günstiger als IBKR (und direkte Zeichnung von Schweizer Anlagefonds ist bei IBKR, wie bereits erwähnt, gar nicht möglich).

Ich benutze Swissquote für Schweizer Anlagefonds und IBKR für internationale ETFs.

OCF ist die TER, d.h. die laufenden Kosten betragen 0.8% p.a. Das sollte auf jeden Fall berücksichtigt werden, aber ist keine Kaufgebühr.

1 „Gefällt mir“

Wenn ich das richtig sehe, hat 0023568022 einen Ausgabeaufschlag von 5%. In anderen Worten: Im Ersten Jahr nützt dir die Rendite nicht viel, da du die 5% erst wieder aufholen musst. Oder verstehe ich das falsch? Klingt für mich jedenfalls nicht so gut (aber ich bin ein Laie).

Nicht ganz korrekt. Der maximale Aufschlag bei der Zeichnung beträgt 5%, aber das verrechnet dir der Broker bzw. die Bank. Online-Broker verrechnen dir typischerweise keine solchen Zuschläge, aber beim Kauf via Vermögensverwalter oder traditioneller Bank ist das grundsätzlich möglich.

Alles klar. Sorry. Somit, keine Ahnung, warum ss solch hohe Gebühren abzeigt.

@Jay Danke für die ausführliche Erläuterung! Es handelt sich um eine Market-Order (IBKR lässt in diesem Fall keine Limit-Order zu). Ich habe einen Cash-Account.

Der Grund weshalb ich diese Transaktion simuliere, ist dass ich aktuell bei der Raiffeisen in diesen Fonds angelegt bin (seit 2021) und mich nun aufgrund der hohen Gebühren davon trennen will. Ich habe deshalb überlegt mein Portfolio dort aufzulösen und 1:1 zu IBKR zu transferrieren; aber so wie sich die Situation nun präsentiert würde ich mir wohl eher ein alternatives Produkt auswählen - oder wäre es sinnvoll für diesen Zweck bei Swissquote zu starten?

Keine Möglichkeit einer Limit-Order wäre merkwürdig für einen Börsenauftrag. Also ist das vielleicht doch eine Fondszeichnung? Möglicherweise hat IBKR inzwischen doch gewisse CH-Anlagefonds im Angebot. Ich habe bei IBKR soweit nur an Börsen gehandelt, kann dir also hierzu nicht mehr sagen.

Bzgl. Transaktionsgebühren wäre Swissquote wohl nicht schlecht für diese 20k-Transaktion. Aber wenn du zukünftig kleinere Transaktionen machen würdest, so wäre IBKR vielleicht doch wieder günstiger. Und du musst dort auch die Depotgebühren beachten. Bei einem grösserem Portfolio können diese akzeptabel sein. Aber insbesondere bei kleineren Portfolios können die Depotgebühren prozentual signifikant sein.

Rein von den Gebühren her wäre das beste wohl UBS SPI Mid ETF bei IBKR zu kaufen. Aber ich weiss natürlich nicht, ob der ETF netto eine bessere oder schlechtere Performance haben wird.

Hast du denn noch andere Investitionen? Alles bei einem Broker ist grundsätzlich einfacher, aber man muss immer die Gesamtsituation anschauen.

Danke für die Einschätzung! Bisher habe ich nur diesen Fonds bei der Raiffeisen (bzw. meine 3a aufgeteilt bei VIAC und Finpension in den jeweiligen Global 100, Zeithorizont ist dort noch 30J). Meine nun angestrebte Strategie mit den freiwerdenden Raiffeisen-Geldern wäre min. 80% VT und 20% entweder in den bisherigen Vontobel oder UBS SMIM (CH0111762537) und monatlich rund 1’000 nachzuzahlen.

Gibt es einen Grund wieso du nur Mid und nicht Small beim UBS Fonds einbeziehst?

Es gibt gemäss SIX keinen ETF, welcher SPI Extra (Mid+Small) tracked. Es gibt Indexfonds von CSIF und Swisscanto, aber diese sind bei IBKR nicht erhältlich, wenn ich mich recht erinnere.

Der SPI Mid hat immerhin 80 Holdings, der SMIM nur 30.

1 „Gefällt mir“