Finanzrudel Community Forum

Anfänger Empfehlungen

Hallo Zusammen,

Seit ein paar Monaten beschäftige ich mich dem Thema Investieren und Geld anlegen. Nun würde ich gerne eure Meinung hören…
Macht es Sinn mit einem Anbieter wie Yuh zu starten auch wenn es am Anfang kleine Beträge sind? So ca 5000 pro Jahr
Idee wäre 1-2 mal pro Jahr zu investieren in EFTs und evtl die oder andere Aktie. Oder lieber noch ca 2 Jahre warten bis die Ausbildung fertig ist und höhere Beträge möglich wären ?
Wie sieht das mit den Steuern aus ? Kann ich mir dann ende Jahr das Dokument von Yuh einfach ausdrucken und dazulegen oder muss ich da noch was spezielles beachten?

Bin gespannt auf eure Inputs…

Gruss Jiva

1 „Gefällt mir“

Anfangen! Nicht warten!
Kenne Yuh selber nicht aber von den Kosten her sicher für kleine Beträge sinnvoll.
Bei 5000 CHF würde ich nur in ETF gehen und nicht in Aktien.

Steuern ist einfach zu übertragen vorallem wenn du nur 1-2 Positionen hast.

1 „Gefällt mir“

Super danke dir für den Input, dann starte ich jetzt mal mit EFTs. :grinning:

2 „Gefällt mir“

Wie vorgeschlagen, beginne bescheiden mit diversifizierten ETFs. Bei der Plattform würde ich eventuell die Wahl noch einmal überdenken (aus Preisgründen). Hier findest du einige Tipps für Anfänger:
Actionable investment guide – Guide Finances

Bin ich Richtig in der Annahme, dass z.B. der World ETF bei YUH nicht zu einem anderen Broker übertragen werden kann? Will heissen, ist man erstmal investiert, könnten ungünstige Gebühren erhoben werden, evt. Kontoführungsgebühren…Ist ja nicht aus der Luft gegriffen, Postfinance hat Kunden ja auch zu „Gratis“ Fonds gelockt, um dann später Gebühren einzuführen. Sind diese Zweifel berechtigt??
(Hinter YUH ist ja Postfinance / Swissquote)

Du kannst in der Regel dein World ETF auf dein Depot des Vertrauens übertragen, als Beispiel:
Vanguard Total World Stock ETF

Anders ist es aber mit Strukturiertes Finanzprodukt aus, dort kann, muss aber nicht möglich Sein. (Nach meinem Stand auf Yuh noch nicht vorhanden)

Was sind ungünstige Gebühren, Gebüren hast du eigentlich bei allen Anbieter.
Je nach Depot grösse / „Gewichtsklasse“ :slight_smile: suchst du dir deine Broker aus.
@AlephOne, @NaTakk und @eisenringtheo haben uns hier darüber Unterhalten Unötige Swissquote Gebühren

Meine Meinung
Gebüren und Abgaben können ändern, lass dich nicht von so kleinen Dingen aufhalten.
Ein Übersicht zu haben und zu vergleichen ist am Anfang wichtiger den je, entscheide dich für einen 1-2 Depoanbieter und dan bleibst du länger bei diesem Anbieter.
Ein Depot Umzug ist mit Kosten und Aufwand verbunden, den ich mir möglichst sparen möchte.

Ich hoffe ich konnte helfen.

1 „Gefällt mir“