Finanzrudel Community Forum

3a Fonds bei Erwerb von Eigentum

Hallo Zusammen

Gibt es etwas zu berücksichtigen wenn man in 3a Fonds investieren möchte aber
zukünftig Eigentum erwerben will (vorzugsweise 3a Fond verpfänden)?
Welche Risikoklasse wäre als 30 Jähriger passend ?

Momentan vergleiche ich 2 Anbieter:
frankly: Keine zusätzliche Gebühren bei Erwerb von Eigentum
Viac: 300 Franken kosten bei Erwerb von Eigentum

Es ist schwierig abzuwägen, da einerseits frankly keine Gebühren hat bei Bezug von Eigentum, anderseits sind die Gebühren bei Fonds ein bisschen höher als Viac (aus meiner Sicht)

Bei Viac hingegen sind die Gebühren bei den tieferen Strategien weniger hoch, dafür
wie oben erwähnt fallen die 300 Franken kosten bei Erwerb von Eigentum an.

Wie seht ihr das ?
Wurde etwas übersehen ?

Da es sich um 2 Themen handelt, habe ich es bei Kategorie „investments“ eingeteilt.
Danke und Gruss

Also aus meiner Sicht muss du nicht beachten solange du vor hast die 3a zu verpfänden und nicht zu beziehen. (würde auch Verpfändung vorziehen). Da bleiben ja die Anlagen bestehen und laufen über x Jahre. Würde erst Vorsicht walten lassen, wenn du das Eigenheim in den nächsten 5 Jahren kaufen willst und du dann zwingend für die Finanzierung auf ein „volles“ 3a Konto/Depot angewiesen bist.

VIAC ist scheinbar die letzten paar Wochen ein bisschen günstiger geworden als Frankly. Aber glaube das wird sich dort jetzt gegenseitig auf ein Niveau von 0,40% bringen und dann wird wohl in etwa die Talsohle erreicht sein.

Meines Wissens akzeptieren die meisten Banken bei der Finanzierung nur Säule 3a Konten/Depots bei der eigenen Bank für eine Verpfändung. Dies würde mich aber nicht davon abhalten nun bei Frankly und VIAC zu starten. Du kannst die 3a Konten/Depots ja recht problemlos von Anbieter A zu Anbieter B wechseln. Und da ist auch der Kurs egal. Du tauschst ja teuer gegen teuer oder billig gegen billig.

Ich würde dort starten wo du jetzt (heute) die besten Konditionen hast und alles andere der Zeit überlassen. :slight_smile: Oder alternativ, bei beiden starten und die Sparbeträge aufteilen, dann musst du evtl. später nur ein 3a Konto/Depot zu deiner Bank schieben für eine Eigenheim Finanzierung.

PS: Ich setze schon länger auf eine multi 3a Strategie und zahle gleichzeitig auf mehrer Konten ein. So bleiben sie realtiv gut ausgeglichen hoch.

1 „Gefällt mir“

Vielen Dank

Werde es nochmals anschauen.

Wir haben das Ganze gerade dieses Jahr mit der TKB und Viac durch.
Die TKB akzeptiert VIAC nicht wenn es ums verpfänden geht.
Als Grund wurde genannt, dass es bei Bankenlösungen nur mit den eigenen möglich ist, bei Versicherungen wäre es egal.

1 „Gefällt mir“