Finanzrudel Community Forum

ZAK 100 CHF nur noch für kurze Zeit 💸

Hallo meine Lieben,

So wie es aussieht, ist der Gutscheincode für 100 CHF nur noch eine limitierte Zeit verfügbar. Ich kann noch nicht genau sagen bis wann, allerdings erhält man mit dem Gutscheincode „ZAKSPK“ bei einer Zak Kontoeröffnung noch 100 CHF. Danach wird es die gewohnten 50 CHF geben.

Ich halte euch auf dem laufenden, sobald ich mehr weiss.

Hier gibts meinen Erfahrungsbericht dazu, falls sich wer die 100 CHF noch schnappen möchte.

Liebe Grüsse
Thomas

Noch 2 Wochen wenn ihr euch 100 CHF schnappen wollt, danach gibts nur noch 50 CHF.

Noch 2 Tage! D: Also wer noch 100 CHF will, sollte sich beeilen!

1 Like

Ist etwas für 2020 vorgesehen? Ist ja doch ein beachtlicher Teil an Einnahmen, der da weg bricht. 10k in einem Monat. Sehr „krass“, um Dein Vokabular zu gebrauchen :wink:
Also 200 Leute haben durch Dich in einem Monat ein ZAK Konto geholt. Respekt :+1:

1 Like

Wie meinst du es fallen Einnahmen weg?

Der Sign Up Bonus ist ab 1.1.2020 statt der 100.- auf 50.- gesenkt worden seitens der Bank Cler.

Liebe Grüsse
Thomad

1 Like

Achso. Dachte die Aktion läuft komplett aus. Für den Anmelder gibt’s einfach nur 50.- , aber Dein Teil verändert sich nicht. Dann kann das ja so weitergehen. :stuck_out_tongue:

Wollte heute onboarden - natürlich geschlossen am 31.12.

Bin gespannt ob ich dann noch 50 oder 100 bekomme im neuen Jahr.

(Je nach dem ob das Datum des Onboardings zählt oder das Datum der Pin-Eingabe)

1 Like

Ja, auch mich hat ausser dem Modell von Zak (bislang Revolut und TransferWise Kunde) der Gutscheincode über 100 CHF animiert, ein Konto dort eröffnen zu wollen. Ich recherchierte, stiess im Netz auf viele negative Erfahrungen, die andere mit dieser Bank gemacht hatten, blieb jedoch optimistisch und dachte, mir würde das sicher erspart bleiben. Leider weit gefehlt. Hier ist meine Chronologie:

Anfang November
Ich stelle online einen Antrag für Zak, woraufhin durch einen Mitarbeiter ein Verifizierungsprozess erfolgt, der positiv beschieden wird. Aussage: Das Konto würde schon bald zur Verfügung stehen.

Nach ca. 10-14 Tagen erhalte ich einen grossformatigen Brief mit einigen Formularen und der Bitte, diese auszufüllen. Die Inhalte der Formulare wurden bereits bei dem Telefonat zur Verifizierung aufgenommen.

Am 27.11. gehe ich daraufhin persönlich zur Bank Cler am Aeschenplatz, um die Formalitäten nun endlich abzuschliessen. Nach ca. 40 Minuten in der Bank und einem persönlichen Abschlussgespräch vergewissert man mir, dass das Konto nun in Kürze eröffnet werden würde.

Mehr als 24 Stunden später schreibe ich in einer Mail, dass ich noch immer keine Aktivierungsmail erhalten habe.

Auf diese Mail erhalte ich am gleichen Tag einen Anruf, zur Verifizierung meiner Telefonnummer, und den Hinweis, dass das Konto nun bald zur Verfügung stehen würde.

Am 3.12. schicke ich - nun leicht verärgert - erneut eine Mail, um meine Geduld zur Kontoeröffnung bis spätestens 6.12. zu signalisieren.

Auf diese Mail erhalte ich keine Antwort.

Mit Schreiben vom 4.12. erhalte ich eine PIN für die MaestroCard, einen Tag später die Karte selbst, am 7., 9. und 10.12. erhalte ich die MasterCard, sowie PIN und allg. Geschäftsbedingungen.

Am 11.12. schreibe ich - noch immer verärgert - erneut eine Mail, und räume weitere 2-3 Tage Geduld ein.

Auch auf diese Mail erhalte ich keine Antwort.

Mit Schreiben vom 16.12. erhalte ich einen Kontoauszug, eine Konto-Abrechnung, sowie eine Steuerbescheinigung (natürlich alles ohne Inhalt).

Am 18.12. 11:52 versucht Bank Cler erfolglos, mich telefonisch zu erreichen.

Am 24.12. erhalte ich eine Mail von Bank Cler. Zitat: „Gemäss unserer Informatikabteilung solltest Du Dich nun einloggen können und direkt Dein Konto sehen.“ Leider ist das nicht der Fall. Die App gibt an, das „Konto wurde aufgehoben“.

Am Folgetag, also am 25.12. teile ich das per Mail Bank Cler mit.

In einer Mail vom 27.12. schreibt Bank Cler: „Wir haben versucht Dich telefonisch zu kontaktieren. Betrifft: Login. Bitte gib uns bekannt wann Du am besten erreichbar bist.“

Dieser Kontaktversuch hat nicht stattgefunden, aber ich teile noch am gleichen Tag ein mögliches Zeitfenster für Montag, 30.12. zwischen 11 und 15 Uhr mit.

Ein Anruf ist bis jetzt nicht erfolgt.

Die Seriosität eines Unternehmens, das so unprofessionell handelt, eine vollmundig angebotene (Dienst-) Leistung über einen langen Zeitraum nicht realisieren zu können, bzw. dessen administrative Vorgänge im Kern des Unternehmens offenbar so konfus und hilflos sind, dass niemand dort einen solch simplen Vorgang wie eine Kontoeröffnung zu steuern vermag, ist damit meiner Auffassung nach in keiner Weise mehr gegeben. Es widerstrebt mir sehr, mein Kapital Menschen zu überlassen, die mit den einfachsten Aufgaben ihres Berufsfeldes überfordert zu sein scheinen. Man fragt sich, wenn schon die Eröffnung eines Kontos so viel Probleme bereitet, was folgt dann noch? Und woher rühren solch strukturelle Probleme eines Unternehmens und welche Auswirkungen haben diese im laufenden Geschäftsverkehr auf mich und meine Anliegen und Bedürfnisse? Für mich bedeutet das, mir einen anderen Partner als die Bank Cler zu suchen.

1 Like

Hallo Makkus,

Ich weiss nicht was da schief gelaufen sein kann, ich bin ehrlich ich kenne mittlerweile Hunderte Leute die keine Probleme haben. Und zufrieden sind. Ich selber habe auch keine Probleme damit und einen Signifikaten Anteil meins Vermögens in einem Hohen 5-stelligen Betrag dort. Nutze auch Apple Pay, was ziemlich einfach zum einrichten war.

A la Murphys Law glaube ich, dass sowas über all passieren kann, wenn man ultimativ Pech hat. Wobei doch das schon sehr arg ist.

Erst kürzlich habe ich auch ein Konto für meine Mutter mit ihr eingerichtet, Problemlos.

Nach so einem Erlebnis kann ich schon verstehen, dass man dann keinen Bock mehr hat. Aber du kannst es ja dann trotzdem anschauen, anonsten ist es halt Schade um die investierte Zeit.

Liebe Grüsse
Thomas

Hallo Thomas

Danke für deine message… vielleicht haben tatsächlich manche mehr Glück als ich mit der Bank Cler hatte. Nunja… Ich mach mich jetzt mal zu Neon schlau…

Schöne Grüsse
Markus

Hallo Markus

Das ist schon sehr ärgerlich und ich glaube ich hätte nicht soviel Geduld gehabt wie Du.
Ich habe auch ein ZAK Konto und kann Deine Erfahrungen ebenfalls nicht bestätigen. Läuft alles bestens soweit. Das Konto ging einen Tag nach Eröffnung und etwa eine Woche später waren alle Kärtchen da.

Falls Du noch einen Neon Code brauchst, kannst Du gerne meinen benutzen. Dann bekommst Du und ich CHF 10.- geschenkt.
6SHU3H

Hoffen wir das es mit Neon besser klappt.
Beste Grüsse
Stefan

Ev. Offtopic:

Ich habe die Zak Kreditkarte noch nicht bestellt. Was ich will: Eine „normale“, nicht „prepaid“ Kreditkarte, die von allen Verkaufsstellen akzeptiert wird.
Von Revolut habe ich gehört, dass sie von Mietwagenfirmen nicht akzeptiert wird, weil sie „prepaid“ ist.

Könnt ihr mir Infos zur Zak Kreditkarte geben?

Alternativ ziehe ich mir sonst die Supercard Kreditkarte.

Die ZAK Kreditkarte ist eine echte Kreditkarte von Viseca (unterdessen auch mit Apple Pay). Model „Basic“. Das einzig schlechte dabei ist die etwas bescheidene Limite. Standardmässig bei 1000, kann auf max 3000 erhöht werden. Ist noch cool in ZAK integriert. Die Bewegungen siehst Du, mit leichtem Verzug, im Kreditkarten Topf.
Settlement geht via LSV. Um das braucht man sich nicht zu kümmern.

1 Like

Bank Cler - weiterhin ein Trauerspiel …

Ich hatte ja weiter oben schon von den schlechten Erfahrungen mit Bank Cler Zak berichtet - leider enden diese trotz Kündigung nicht. Das Warten gebe ich entnervt auf und kündige mit Schreiben vom 2. Januar meinen Antrag:

Sehr geehrte Damen und Herren

Hiermit ziehe ich mit sofortiger Wirkung meinen Antrag auf ein Zak Konto bei der Bank Cler zurück. Diese Kündigung umfasst sämtliche, in diesem Zusammenhang stehende Bereiche und Angebote, wie die Maestro-Karte, die Mastercard, sowie etwaige weitere Dienstleistungen und/oder Vertragsbestandteile. Diese Kündigung gilt in gleichem Wortlaut für alle seitens Viseca Card Services angebotenen Leistungen.

Grund für meine sofortige Kündigung ist, dass es die Bank Cler bis heute nicht vermocht hat, mir einen funktionierenden Account zu eröffnen (Chronologie im Anhang).

Bitte löschen Sie alle meine bei Ihnen und durch Sie erfassten Daten, sowohl bei der Bank Cler, als auch bei Viseca und ggf. weiteren beteiligten Unternehmen.

Bitte senden Sie mir eine Bestätigung der Kündigung, sowie eine Bestätigung über die erfolgte Löschung meiner Daten, bis spätestens 20. Januar 2020.

Während ich von Viseca sechs Tage später die gewünschte Bestätigung erhielt, verharrt die Bank Cler bis heute (8.2.) im Winterschlaf. Ich wundere mich über gar nichts mehr, und habe ein Erinnerungsschreiben geschickt.

Schöne Grüsse an alle hier…

1 Like

Das ist natürlich echt doof, aber ich muss sagen bisher kenne ich niemanden der nur Ansatzweise ähnliche Probleme hatte wie du - und kenne mehrere 100 Leute persönlich mit Zak. Anscheinend ist einfach Murphy‘s Law bei dir im Spiel, alles was schief gehen kann geht schief.

1 Like

Nachtrag 2 vom 20. Februar: Meine Erinnerung und erneute Bitte vom 26. Januar an Bank Cler, mir die Kündigung des Kontos und die Löschung meiner Daten zu bestätigen, blieb bis heute unbeantwortet. Ich kann jedem nur dazu raten, diese Bank, die noch auf den administrativen Urknall zu warten scheint, „weiträumig zu umfahren“.

Ich bin sehr Happy und nutze es Privat für den Grossteil meines Geldes Hohe 5-stellige Beträge (bis 100k halt wegen Einlagensicherun, mache ich allgemein bei jeder Bank). Denke verallgemeinern kann man nicht. Ich kenne bisher niemanden der solche Probleme wie du hatte. Einzelfälle gibts immer und überall.

Gruss
Thomas

Naja… bei mir kriegen sie auf alle Fälle GAR NICHTS gebacken - gerade heute habe ich wieder einen Kontoauszug (Saldo Null) erhalten :)) Man glaubt es nicht…

GrussMarkus