Finanzrudel Community Forum

Wechsel Krankenkasse Grundversicherung

Das Jahr nähert sich dem Ende zu und die Möglichkeit, die Grundversicherung der KK zu wechseln mag für einige Sinn machen. Um Kosten zu sparen, überprüfe ich jeweils die neuen Prämien für das kommende Jahr und vollziehe dann den Wechsel der Grundversicherung falls es sich nicht nur um Kleinsteinsparungen handelt. Doch nebst der günstigsten Prämie, werfe ich noch ein Auge auf das Bewertungsranking von der sympathischen Webseite:
www.swupp.ch
Inzwischen nicht mehr die günstigste aber nach wie vor ist dort Mutuel mit nur 1 Stern bewertet.
Gerne hätte ich ein paar CHF mehr bezahlt für eine andere KK dafür keine Zeit mit Mutuel vergeudet. Sieht nach systematischem Abwimmeln aus, siehe Bewertungen, Zeitaufwand um Geld zurückzubekommen enorm.(Schlecht erreichbar, Belege werden wiederholt als nicht erhalten abgetan)
Anyway: Sollte Mutuel in Deinem Kanton die günstigste KK Prämie aufweisen, lass es sein.
Vergleiche das Verhältnis der Prämie mit den Bewertungen der jeweiligen Kasse und wäge ab.

Einen Versicherungsberater braucht es nicht, die wenigsten Vorschläge sind im Interesse des Kunden.

Nur aus Neugier liess ich letztes Jahr einen Berater zur Tür rein, da er ja telefonisch zu wenig Auskunft geben kann, jedoch bestimmt meine KK optimieren kann und somit persönlich erscheinen muss.
Und da kam er dann, schick angezogen und sehr freundlich, stellte er viele Fragen: Wäre doch gut wenn Ihnen die KK ihre Brillengläser bei Bedarf ersetzen würde oder dies und das bezahlen würde.
Sämtliche dieser Fragen beantwortete ich mit Ja, weil es ja grundsätzlich auch gut wäre. Nachdem er meine Aussicht durch das Fenster der Wohnung gelobt hat, verabschiedete er sich um mir ein Angebot zu erstellen welches er gerne wieder vorstellen würde. Einige Tag später kam er wieder mit einem viel teureren Angebot/Jahresprämie als ich für mich mittlerweile selbst (swupp sei dank) ausgesucht habe. Neben der teuren Grundversicherung waren überall noch Zusatzversicherungen aufgeführt, welche ich nicht brauche. Die haben Sie ja selber ausgesucht entgegnete er dann. Musste ihm dann erklären dass ich diese nicht ausgesucht habe, sondern lediglich sämtliche seiner in den Raum gestellten pauschalen/kontextlosen Fragen mit Ja beantwortet habe. Nachdem fast alles aus der Offerte rausgestrichen war, und trotzdem immer noch teurer als meine Swupp Eigenrecherche, wollte er den Preis der Prämie legitimieren, durch appellieren an die soziale Ader. Er habe jetzt doch schon eine gewissen Zeit resp. Arbeitsaufwand gehabt und für eine gute KK darf man auch mit gutem Gewissen etwas mehr bezahlen…Nach kurzer Rücksprache mit meinem Gewissen verneinte ich dankend…

Fazit: Besuchen dich nette Leute im Anzug, sei vorsichtig
Schnell ist was unterschrieben…nachdem erstmal Vertrauen aufgebaut ist
Kolleg, Kolleg vom Kolleg usw…
Vor zwanzig Jahren war ich das nicht, deswegen bin ich jetzt gezwungen, eine gemischte
Lebensversicherung bis 2045 durchzufüttern…

Bin bei Assura, die war mal die günstigste. Habe gute Erfahrungen gemacht mit dem Kundenservice. Die haben eine App, da kannst Du einfach die Rechnung hochladen.

Die Erfahrung mit den Hausbesuchen und Lebensversicherung. Sind von Dir sicherlich richtig dargestellt.

Bedenke, dass der Herr nur versucht seinen Job zu machen. Warum auch immer er in die Situation geraten ist diesen Job zu machen. Ich finde man sollte ihn nicht absichtlich die Zeit nehmen, wenn man nicht vorhat bei ihm abzuschliessen.

Das finde ich jetzt eine ganz schlechte Ausrede von wegen nur seinen Job machen. Ich bin ja voll für den freien Markt und man kann argumentieren, dass wenn jemand darauf reinfällt ist er halt selber Schuld.

Aber solche Leute sollten schon einmal ihre moralischen Standards und Wertevorstellungen hinterfragen. Geld sollte man dadurch verdienen indem man anderen einen Mehrwert erbringt, wenn man nur Geld verdienen kann in dem man andere abzockt, um ihr Geld bringt, etc. wie es hier auch dargestellt wurde, dann habe ich mit solchen Personen eigentlich wirklich Null Mitleid.

Dann soll er eben schauen dass er es fertig bringt auf anständige Art und Weise Geld zu verdienen und sonst hat er halt Pech gehabt oder muss eben mit einer Gegenreaktion rechnen. Da hätte ich jetzt zum Beispiel gar kein Problem damit den für 4 Stunden anreisen zu lassen und dann nach einer 2 Stündigen Diskussion mit leeren Händen wieder nach Hause zu schicken, wenn ich merke der will mir jetzt irgend einen Müll andrehen.

Auch deiner Meinung.
Es ist zum Teil krank was die einem einreden wollen. Habe das auch gesehen als ich meine 1-Mann GmbH versichern musste. Der erste wollte mir da Versicherungen andrehen bis zum geht nicht mehr. 2 Stunden Termin, für mich nix für ihn nix.

Muss aber auch sagen, der zweite Mann war dann super und hat meine Situation super analysiert und aus meiner Sicht das richtige offeriert. Resultat: nach 5 Jahren immer noch zufriedener Kunde und schliesse immer über ihn ab. Aufwand für die nachfolge Deals waren gering, somit unter dem Strich wohl mehr verdient und ich zahle meine Rechnungen gerne. :smiley:

Und ganz etwas was mir gegen den Strich geht sind Anzugträger mit schicken (teueren) Firmenwagen, die mir dann weis machen wollen, das sie daran ja so gar nix verdienen. blablabla.
Ich mag Vertreter die ein saubers aber bodenständiges auftreten haben. :slight_smile:

Die KK habe ich auch bei der Assura. Ich habe mit dehnen nix zu tun ausser Anfang Jahr die Rechnung zu zahlen.