Finanzrudel Community Forum

Hoi Zämme, thats me :)

Ich heisse Henry und bin 30 Jahre alt, komme aus Deutschland und lebe seit bisschen mehr als 10 Jahren in der Schweiz.
Von Beruf Koch/Freelancer versuche ich das Maximum aus der Gastronomie rauszuholen.
Zu meinen Hobbys zählen die Verwaltung meines „Vermögens“ :wink: , Ernährung/ Fasten und ab und zu Fitness, die Thematik passives Einkommen und Politik/ Wirtschaft.

Ich freue mich hier mit gleichgesinnten auszutauschen und vielleicht mal das ein oder andere Bierchen mit euch zu trinken. :slight_smile:

Ps.: Heute in Beyond Meat (BYND) einsteigen??? :smiley:

Gruss Henry

4 Like

Grüzi Henry,

willkommen im Rudelforum! Schön, dich dabei zu haben. :relaxed:

Kochst du uns auch was Schönes zum Getränk? :stuck_out_tongue:
Wie kam es zum Umzug in die Schweiz? War es schon immer dein Traum?

Fasten als Hobby? Interessant :astonished::grin:

Ich freue mich auch darauf, mit dir über gemeinsame Interessen zu schreiben!

Beyond Meat finde ich ein interessantes Thema. Bis heute konnte ich mich aber nicht damit befassen. :frowning:

Beste Grüße,

Seesi | Phillip

1 Like

Hey Henry,

Wilkommen :grinning:, cool, wo und wie bist du aktuell investiert?
Dieses Unternehmen sagt mir nichts, warte aktuell auf Rücksetzer :laughing: (ev. Noch in paar Jahren :rofl:) von Versicherer etc.

Gruss Otowards

1 Like

Erstmal danke für den Freundlichen Empfang hier im Forum! :slight_smile:

@Seesi
Kochen könnte ich schon, mach ja den lieben langen Tag nix anderes. Mit ein paar Bier indus vielleicht noch besser :wink:

Meine Eltern machen seit ca. 20 Jahren Urlaub in Graubünden, wo sie eine kleine Hütte ihr Eigen nennen dürfen. Sie hatten mich überredet eine Saison lang aufm Berg zu schaffen, und statt zurück nach Deutschland zu gehen, bin ich dank der hohen Lebensqualität und der Schönheit dieses Landes und der um einiges besseren Bezahlung hier hängen geblieben.

Stimmt, Fasten als Hobby zu bezeichnen klingt komisch. Sagen wirs so: Ich gehe beim Fasten und der Ernährung gerne ein wenig in die Materie und beschäftige mich mit den Auswirkungen auf den Körper. Vielleicht auch für den einen oder anderen hier interessant, da Fasten ja auch gut zum Frugalismus passt…
Vielleicht sollte man bei meinen Hobbys noch anmerken, dass ich, wie es sich gefälligst in einem Land wie der Schweiz gehört! Gopfried Stutz! ;), gerne wandern gehe.
@Otowards
Meine Investments:

Wachstum
AMS
(Chiphersteller beliefert Apple u.a. mit Chips zur Gesichtserkennung u.v.m. Aktuell Unsicherheit durch Übernahmeversuch von OSRAM)
Beyond Meat
(Meiner Meinung nach überteuerter, hochverarbeiteter Pflanzenschrott. Aber Hansueli und Susi in der Migros sind meine Meinung völlig egal. Die haben gehört vegan ist cool und wollen da auch mitmachen mit 8 Stutz für 200g zusammengematschter Pflanzenteile die aussehen wie Fleisch.)
Dividende
UBS
(Mehr als 6% Dividentenrendite. Bin etwas überinvestiert, werde bei Gelegenheit ein wenig abbauen)
BBBiotech
(Gute Dividende, Stabile Aktie)
Valora
(Relativ unbeeindruckt vom Handelskrieg da nur auf Schweiz und Deutschland beschränkt gute Dividente 5%)
Mobilezone
(Super Dividende, relativ berechenbar, internationale Konflike belasten wenig da nur auf DACH beschränkt. Werde nach der Dividendenausschüttung im April nachkaufen)

Casino
Santhera
(Biotech, Überinvestiert, Fette Buchverluste, Altlasten aus meiner Anfangszeit. Alles ist möglich von Shortsqueeze von +125% an einem Tag wie Ende Februar 2019 bis Totalverlust)
Newron
(Biotech, Spielgeld, warten auf hoffentlich positive Daten vom Medikament Sarizotan gegen das Rett Syndrom vermutlich 4 Quartal 2019)
Aryzta
Backwaren, Spielgeld, warten auf Turnaround, so schwer kann das mit den feinen Gipfeli ja nicht sein :wink:
Evolva
Biotech, Spielgeld, entwickelten Süssstoff aus fermentierten Stevia mit zero Kalorien und dem gleichen Geschmack wie Zucker, warten auf Lizenzeinnahmen von Partner Cargill der grosser Zulieferer von Coca Cola ist. Warten auf Zulassung Nootkatone Insektenschutzmittel auf Pflanzlicher Basis. Immer gut wenn die Tigermücken aufm Vormarsch sind :slight_smile:

Warte wie du auf nen Rücksetzer dann hol ich mir die bösen grossen Schweizer Qualitätsaktien: Nestle, Roche, Swiss Re, Zurich Insur, Swatch usw.

Gruss Henry

4 Like

Hoi Henry :slight_smile:

Also am 29. November findet das Finanzrudel Community Treffen statt. Mehr Infos folgen noch im November ebenfalls hier im Forum, Du bist natürlich Herzlich eingeladen. (Nähe Zürich HB - Es kommen rund 30-40 Leute schätzungsweise).

Und natürlich auch Herzlich Willkommen im Finanzrudel Community Forum!:fox_face::heart:

Liebe Grüsse
Thomas

Hoi Thomas,

Danke für die Einladung.
Mit so vielen Leuten kannst den ein oder anderen Barkeeper in den scheiss bringen :joy:
Ich bin wahrscheinlich am schaffe, bin aber sonst gern beim übernächsten Treffen dabei. :+1:

1 Like

Guten Morgen @Henry,

danke für deinen Beitrag.
Ja, in die Schweiz ziehen ist bestimmt toll. In meinen Augen ein wunderschönes Land.
Und hast du dir mal ausgerechnet, wie viel du real mehr verdienst? Generell sind ja auch die Preise in der Schweiz teurer.
Aber bei den Steuern in Deutschland (mir graust es schon beim Aussprechen) ist das glaube ich nicht schwer. :unamused:

Deine bewusste Ernährung finde ich ein sehr interessantes Thema. Ich würde gerne mehr darüber erfahren.

@Sparkojote Vielleicht könnte man noch die Kategorie „Allgemein“ im Forum hinzufügen?
Hier könnte man alles mögliche besprechen.

Morgendliche Grüße,

Seesi | Phillip

1 Like

@Seesi
Da ich in Deutschland nie als Koch gearbeitet habe, ist das schwierig zu sagen.
Generell sind die Preise schon hoch, aber wenn man ein Schlitzohr (und das wird man in der Gastro) ist, versucht man zu profitieren wo es möglich ist. Wenn man natürlich jeden Mittag auswärts isst und 2x die Woche nach Zürich Party machen geht und nen 10er Tisch am örtlichen „Oktoberfest“ braucht dann wirds teuer. :slight_smile:
Steuern sind im Gegensatz zu Deutschland vernachlässigbar. Furchtbar ist das bei uns, kommt davon wenn im Bundestag nur linke sitzen.
Gerne können wir auch über Ernährung reden auch wenn das hier vielleicht ein wenig off-topic ist :wink:

2 Like

Hallo Henry,

Steuern sind bis zu einem gewissen Einkommen vernachlässigbar, sobald man in der höchsten Steuerprogression ist, zahlt man halt auch gut und gerne 30-40% je nach Gemeinde und Kanton. Gibt auch günstigere Kantone/Gemeinden, aber auch deutlich teurere.

Liebe Grüsse
Thomas

https://forum.finanzrudel.ch/c/talk-runde

Wusste gar nicht dass es da doch so progressiv hochgeht. Dachte die SVP/FDP hat das ein wenig liberaler gelöst :wink:
Ist ja aber von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich, nicht wie in de wo es landesweit einen einheitlichen Steuersatz gibt und daher auch keinen Steuerwettbewerb.
So jetzt muss ich mir noch eins deiner zak Konten gönnen und dem Beyond Meat Kurs beim weg nach Norden zuschauen :wink:

1 Like

Wilkommen im Finanzrudel Henry

Interessante Anlagen die du hast, wenn auch etwas spekulativ teilweise :rofl:

Hallo Rat,

Ja, da hast du recht. Bei casino bin ich ausser bei Santhera nur je mit 1000 Stutz investiert. Bisschen nervenkitzel brauch ich. :wink:
Versuche aber in Zukunft zunehmend in Qualitätsaktien zu investieren.

1 Like

Hi Thomas,

klasse!! :+1:t2:

Vielen Dank. :slight_smile:

Viele Grüße,

Seesi | Phillip

1 Like

Hey Henry,
danke für deinen ausführlichen Bericht, spannende Zusamensetzung.
Steuern im Kanton Bern 25% (Netto, aufwärts) + hohe KK.
Gruss Otowards

1 Like