Finanzrudel Community Forum

Guten Tag zusammen! :)

Hallo zusammen

Ich habe mich hier angemeldet, weil ich finanziell gesehen in meinem bisherigen Leben so ziemlich alles falsch gemacht habe was möglich ist und ich hoffe, das Steuer vielleicht doch noch ein wenig rumreissen zu können.

Ich bin 41 Jahre alt und verdiene 80K brutto jährlich. Meine Finanzen/Budget habe ich erst seit fünf Jahren im Griff.

Was ich bisher falsch gemacht habe:

Ich hatte mit Anfang 20 massive Schulden, deren Abzahlung mich Jahre gekostet hat, eine toxische Beziehung, in der ich alles finanziert habe, einen schlecht bezahlten Job, bei dem z.T. Gehälter nicht bezahlt und Vorsorgegelder unterschlagen wurden, dann kam noch eine Krankheit dazu. Ich war dann 30 Jahre alt, als ich mich - endlich! - aus all dem lösen konnte, die Schulden bezahlt waren und ich aufatmen konnte.

Fünf Jahre lang habe ich die neu gewonnene Freiheit genossen. Dann kam die bittere Einsicht, dass ich noch immer kein finanzielles Polster und meine private Altersvorsorge komplett vernachlässigt habe. Damit wir uns richtig verstehen, ich hatte zwar keine Schulden und keine toxische Beziehung mehr, war aber glücklich, wenn ich mal 5K auf dem Konto hatte.

Ende 2016 habe ich mein erstes Konto für die Säule 3A eingerichtet. Bis heute habe ich darauf 42K angespart und in Vorsorgefonds investiert. Mein Sparkonto hat ungefähr den gleichen Saldo. Manchmal bin ich etwas stolz auf mich, dass ich das in fünf Jahren geschafft habe, an anderen Tagen wird mir Angst und bange, wenn ich realisere, dass ich eigentlich immer noch vor dem Nichts stehe. Nun habe ich in diesem Jahr zum ersten Mal (ich höre Euch schon lachen) CHF 3’500 in ETFs investiert (Postfinance Fonds 3), in der Hoffnung, vielleicht ein wenig mehr Rendite zu haben als mit einem Sparkonto.

Mein Wunsch für die Zukunft:

Ich weiss, dass ich nie reich sein werde. Dennoch möchte ich den Kurs der letzten fünf Jahre beibehalten und bin nun auf der Suche nach Tipps, wie ich aus dem wenigen, das ich habe, ein bisschen mehr rausholen könnte. Aktuell würde ich vom Ersparten gerne ca. weitere 10K investieren. Allerdings habe ich immer noch keine Ahnung von der Finanzwelt und bin diesbezüglich ein absoluter Grünschnabel. Um das zumindest ansatzweise zu ändern, bin ich hier.

Danke für’s Lesen und liebe Grüsse an alle

Gruenschnabel

1 „Gefällt mir“