Finanzrudel Community Forum

Corona Erholung in voll Fahrt - Traut Ihr dem Braten?

Also mal ehrlich, wenn das so weiter geht mit der Erholung, kann man ja schon nicht mehr von nem Crash reden. Ich will ja nicht den Pessimisten raushängen lassen, aber ich traue dem Braten absolut nicht. Ich gehe davon aus, dass es nochmal steil abwärts geht, aber sicher ist das ja bekanntlich nicht.
Ich kaufe allerdings auch nur fleißig weiter meine Sparpläne + etwa 1000€ extra.
Denkt Ihr das wars schon? Oder wirds nochmal donnern?

Grüß dich Hannes,

von Ende kann man nicht sprechen, im Gegenteil. Corona sollte in ein paar Wochen oder Monaten durch sein, durch die Temperaturen. Die Krise fängt aber gerade erst an.
Wie du es bereits geschrieben hast, es ist die Ruhe vor dem Sturm, der richtige Knall kommt erst noch. Ich persönlich nutze den Aufschwung nochmal als Chance, um Schrott aus dem Depot zu werfen und einen kompletten Plan einzurichten, welche Positionen mit welchen Werten ich im Absturz kaufen möchte.

Viele Grüße,

Seesi | Phillip :raising_hand_man:t2:

2 Like

Grüss dich Seesi

bei mir Zuhause entfällt das Oktoberfest.

Spätestens Anfang Mai nach der Lockerung kommt wieder Aufschwung.

Italien versucht sein Glück mit den sogenannten „Corona Bonds“, doch es wird nicht funktionieren.

Den Knall haben wir bereits schon. Kommt es trotzdem zu einer 2. Knall, bin ich spätestens Juni draussen mit vorläufigen Aufschwung.

Gesundheitliche Grüsse

haqrt

1 Like

Ich denke einige Branchen/Konzerne (Online(gross-)handel, Pharma, Software) können (haben) aus dieser Krise profitieren und durchaus wachsen, allerdings traue ich dem Ganzen auch nicht und es ist gut möglich das der Markt die Erholung bzw. Einbruch der Wirtschaft, ähnlich wie zuvor das Virus selbst, nicht richtig ernst nimmt. Die Biodiversität der Städte wird leiden und viele Einzelhändler werden schliessen (was bereits zuvor ein Problem war). Das wiederum führt zu arbeitslosen Personen, welche je nach Land weniger schnell oder gar keine/eine neue Arbeitsstelle finden und/oder weniger konsumieren. Grosskonzerne profitieren aktuell massiv vom vermehrten Online-Konsum. Zudem ist es durchaus möglich, dass eine zweite, dritte Infektionswelle eintritt, welche wiederum zu Massnahmen führen würde, die der Wirtschaft schadet. Schlussendlich werden wohl die Unternehmen, welche solide aufgestellt sind die kleineren Marktteilnehmer verdrängen und davon profitieren. Wie sich dies auf die Märkte auswirkt, werden wir sehen.

1 Like

Eine Prognose würde ich nicht wagen, was ich mir aber durchaus vorstellen kann, ist, dass es nochmals gewisse Kurseinbrüche geben wird wenn die quartalszahlen vorliegen und uns die ersten negativen Meldungen erreichen. Wie gross der Kurseinbruch sein wird und wie es sich danach entwickelt, wage ich mir aber gar nicht auszumalen.

1 Like

Es gibt verschiedene Faktoren welche einen weiteren Verlauf nach unten einleiten können.

Zum Beispiel:

Eine zweite Corona Welle trifft China und die USA
Die Wirtschaft erholt sich schlechter und langsamer als erwartet.
Eine starke Insolvenzwelle welche auch grosse bekannte Unternemen in den Abgrund zieht.
China/USA Handelskrieg geht weiter.

Kann gut sein das alle vier eintreten, die frage ist nur wann und wie stark. :grinning:

1 Like