Finanzrudel Community Forum

Welche Aktie auf welchem Markt kaufen?

Guten Tag alle miteinander:)

Zurzeit beschäftige ich mich auch mit dem einstieg in den Aktienmarkt. Einige Fragen bleiben jedoch offen:

Auf welchem Markt kauft man am besten? Wenn möglich immer bei SIX oder dort wo die Aktie ursprünglich herkommt?

SQ zeigt bei ausländischen Firmen teilweise ganz komische Dividenden an.

3 Like

@SimoRix

Guten Tag

Bei Schweizer Aktien kaufe ich lieber bei Zürcher Börse (SIX) ein.

Bei ausländischen hängt es aber davon ab, wo es für dich am besten ist.
Nur das ausländische Börsen andere Währungen haben.
Bei NYSE wäre der US Dollar.
Willst du lieber in Schweizerfranken zahlen, dort beim SIX werden einige Ausländische Aktien angeboten.

Ob ausländisch oder inländische Firmen, es hängt von der betreffenden Firma ab, wie viel sie gewillt sind, die Dividenden zu zahlen. Nicht alle zahlen viel Dividenden.

Ich hoffe, ich kann dir wenig behilflich sein.

Grüsse

haqrt

1 Like

Grüß dich SimoRix,

willkommen im Finanzrudel Forum! :+1:t2::fox_face:
Ich freue mich auf den Austausch mit dir.

Viele Grüße,

Seesi | Phillip :raising_hand_man:t2:

Hallo SimoRix

Ich bin bei Swissquote und kaufe meine Aktien bisher immer am jeweiligen Markt ein. Die Dividenden zeigt es mir dann auch in der jeweiligen Währung an. Also z.B. habe ich meine Coca-Cola Aktien beim Markt „NYSE“ gekauft und die Dividenden zeigt es mir dann in USD an.

Was meinst du genau mit „teilweise ganz komische Dividenden an“?

Freue mich sehr auf den Austausch!

Liebe Grüsse
Patrick

1 Like

Danke für deine Antwort.

Damit meine ich das zb die Cola Aktie auf SIX in CHF keine Dividende anzeigt oder eine falsche

3 Like

Als Dividende in der Coca Cola würde ich eher die Finanzunterlagen lesen. Komplex, aber aussagekräftig. Siehe Jahresbericht.

1 Like

Generell wird Empfohlen die Aktien am Heimmarkt zu kaufen, btw. die Währung wechseln bevor man die entsprechende Aktie kauft. @sparkojote kann dir sicher behilflich sein.

1 Like

Hallo zusammen,
möchte das Thema nochmals aufgreifen.
Welche Gründe sprechen nun für einen Kauf von Aktien bzw. ETFs and der SIX bzw. im Ausland wenn ich die Auswahl habe?

zur SIX fällt mir ein:
-> tendentiell geringere Gebühren beim Händler wegen Inlandskauf
-> kauf in CHF (obwohl z.B. bei ETFs der Fond in z.B. EUR geführt wird)
-> welcher Wechselkurs kommt hier eigentlich zum Einsatz? Ich kaufe in CHF an der SIX. D.h. Wechselt dann die SIX in die Fondswährung? Oder wechselt der Fondsanbieter? Wäre es dann nicht besser an einem ausländischen Börsenplatz zu kaufen / verkaufen und ein Depot in Fremdwährung führen, damit ich den Wechselzeitpunkt (und damit den Kurs) selbst bestimmen kann? macht das einen grossen Unterschied im Wechselkurs?

Beim ausländischen Börsenplatz fällt mir ein:
-> evtl. höhere Liquidität des Titels
-> Währungsrisiko besteht, weil Fond in Fremdwährung

Oder sollte ich bei ausländischen Investments gleich ein Depot z.B. in Deutschland eröffnen, da ich sowieso ein Währungsrisiko habe und dann auch gleich die geringeren Ordergebühren mitnehmen kann?

Und gleich noch eine Frage:
Könnte ich eine Aktie / ETF an der SIX kaufen und in Frankfurt verkaufen? (falls beide Börsen diesen Titel offiziell anbieten?)

Danke,

Christopher

Hallo Christopher

Wenn du Inländische Aktien kaufen willst ist es zu empfehlen über SIX mit einnehme Inländischen Broker zu Handeln, so sind die Gebühren kleiner und du hast kein Währungsproblem.

Aber sobald du ausländische Aktien handeln willst, würde ich dir empfehlen ein ausländischer Broker zu nehmen. Sonnst explodieren bei dir die Gebühren, dazu hast du auch eine viel grössere Auswahl.

Für das kannst du aber auch ein ausländischen Broker nehmen mit einem Sitz in der Schweiz, dann ist alles einwenig einfacher :grinning: Je nach Broker hast du dann sowieso ein Konto (eigentlich zwei) in England, was auch gut ist, weil so hast du Einlagensicherung. BEich Chash bis 50k GBP und bei US Aktien, Dollar usw. Eilage Schutz bis zu 500k, geht auch mehr je nach extra Versicherung. So verlierst du nicht alles bei einer Insolvenz des Brokers :sweat_smile:

1 Like

Kannst du die „ausländische“ Broker mit Sitz in der Schweiz benennen?
Ich selber handle Aktien nur über Swissquote. Ich setzte jedoch auf eine Buy and Hold Strategie, weswegen ich weniger von den hohen Gebühren (bei Swissquote sind diese ja schon ziemlich hoch) betroffen bin.

Kann dir Lynx empfehlen, hab da selber x Konten, die Registrierung geht eine weile aber glaub mir, es lohnt sich. Sofern du keine Schweizer Aktien kaufst sind die Gebühren auch niedrige und das Beste, du kannst fast alles Handeln. Aber wenn du im grossen Style Aktien/ETF über Schweizerbörsen kaufst, dann würde ich Swissquote empfehlen,

3 Like

Lynx ist ein Reseller von IBKR, deswegen nur zum Empfehlen

1 Like

Kannst du uns auch definieren warum?

Als Firma wirst du bei IBKR als Prof. Trader eingestuft und hast dadurch viel grössere Kosten.